Die neue Fehrbelliner Str. 37

Nach einem guten halben Jahr war es geschafft: Das denkmalgeschützte Haus in der Fehrbelliner Straße 37 aus dem Baujahr 1911 war rundum saniert. Charme des Altbaus und moderner Komfort – mit diesem Bauprojekt schuf die KWR eine Wohnqualität, die schnell ihre Mieter über alle Generationen fand. Die gelungene Verbindung von alter Bausubstanz mit modernem Wohnungszuschnitt und Ausstattung ließ die Vermietung einfach werden. Bereits Ende August erhielten die ersten Mieter ihre Schlüssel. Holztüren und Stuckverzierungen wurden originalgetreu nachgebaut. Durch den Einbau eines Aufzugs und die barrierearme Ausgestaltung fühlen sich jetzt schon mehrere Generationen im Haus wohl.

Ein weiterer Pluspunkt ist der Anbau von Balkonen mit Blick zum Havelarm. Wert wurde auch auf das äußere Erscheinungsbild des Hauses gelegt. Durch die originalgetreue Wiederherstellung der Fassade im historischen Abbild nach deren Instandsetzung und Dämmung ist auch für den Betrachter der Stadt eine neues Kleinod geschaffen worden, das einen Einblick in deren früheres Erscheinungsbild gibt.